Unerlaubtes Parken verhindert Müllentsorgung und generiert zusätzlichen Unfallschwerpunkt

No Records Found

Sorry, no record were found. Please adjust your search criteria and try again.

Google Map Not Loaded

Sorry, unable to load Google Maps API.

Seit min. 8 Jahren versuchen wir – bisher erfolglos – einen Unfallschwerpunkt im Einmündungsbereich Knietsch/Eschenbachstr. abzustellen und gleichzeitig für eine permanente Abholung unseres Abfalls zu sorgen. Man war offensichtlich bisher nicht in der Lage, ein permanent verbotswidriges Parken dauerhaft abzustellen, sodass Müllfahrzeuge nicht einfahren können. Nicht auszudenken, wenn dadurch auch RETTUNGSFAHRZEUGEN die Zufahrt nicht ermöglicht wird. Alle bisherigen Versuche scheiterten auch am AL Verkehrsüberwachung, der dieses Parken 2011 sogar als tolerierbar eingestuft hatte.
2 Pflanzkübel oder eine Sparversion mit 2 größeren Steinen würde hier bereits Abhilfe schaffen.
Frau Steinruck, Sie schaffen das doch jetzt, oder?
Wir vertrauen auf Ihre (Sozial)Kompetenz, Ihr Verständnis und Ihren Einfluss als Oberbürgermeisterin.
Nur 2 STEINe und ein RUCK geht durch unsere Straße :-)

Peter d.
Vorgeschlagen von Peter d.
22 stimmen